Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Soll Skiurlaub über Weihnachten verboten werden?

Berlin, Paris und Rom wollen die Skigebiete in der EU bis zum 10. Januar geschlossen halten, um Covid-Infektionen einzugrenzen. Wien stellt sich quer und will den milliardenschweren Wirtschaftssektor nicht weiter beschädigen, der allerdings zu Pandemiebeginn eine Schlüsselrolle bei der europaweiten Verbreitung des Virus spielte. Für einige Kommentatoren steckt mehr hinter dem Streit als die Angst vor Corona.

 

Frische Bergluft statt Zentralismus | Tages-Anzeiger - Schweiz

 

Plumpes Ablenkungsmanöver | Der Standard - Österreich

 

Wien unterwirft sich dem Skitourismus | Süddeutsche Zeitung - Deutschland

 

Schließt Euch gegen Merkel zusammen! | Trud - Bulgarien

 

The snow must go on | La Stampa - Italien

 

Debatte: Drakonische Strafen für türkische Putschisten

Vier Jahre nach dem Putschversuch in der Türkei sind in Ankara 337 Menschen wegen Verfassungsbruchs, Totschlags und versuchten Präsidentenmordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden, manche davon zu 79-mal lebenslänglich. Am 15. Juli 2016 hatten Militärs versucht, gegen die türkische Regierung zu putschen. Diese sieht eine "Fethullahistische Terrororganisation" (Fetö) unter dem Prediger Fethullah Gülen dahinter.

 

Eine Genugtuung für alle Türken | Hürriyet - Türkei

 

Machtdemonstration eines Schwächelnden | La Vanguardia - Spanien

 

Nach dem Putsch begann der Niedergang | taz, die tageszeitung - Deutschland

 

Debatte: Schottland: Kostenlose Binden und Tampons für alle

Als erstes Land der Welt garantiert Schottland einen kostenfreien Zugang zu Menstruationsartikeln. Ein am Dienstag einstimmig beschlossenes Gesetz macht die unentgeltliche Bereitstellung von Tampons und Binden für Frauen in öffentlichen Gebäuden verpflichtend. Derzeit kann sich ein Fünftel der Schottinnen nach eigenen Angaben Menstruationsprodukte nicht leisten. Kommentatoren applaudieren.

 

Arme und junge Frauen profitieren | The Daily Telegraph - Großbritannien

 

Andere sollten zumindest die Steuern senken | La Repubblica - Italien

 

Debatte: Corona-Hilfen ohne Polen und Ungarn?

Im Streit um den Rechtsstaatsmechanismus der EU haben sich Ungarn und Polen gegenseitig in ihrer Haltung bestärkt. Sie regten zudem an, den Mechanismus im Europäischen Rat erneut zu diskutieren, was Brüssel umgehend ablehnte. Zuvor hatten EU-Parlamentarier vorgeschlagen, das Veto der beiden Länder über den Weg der "verstärkten Zusammenarbeit" zu umgehen, um die Corona-Hilfen schnell auszahlen zu können.

 

Gelder an Budapest vorbeischleusen | Les Echos - Frankreich

 

Brexit-Wunde nicht wieder aufreißen | Club Z - Bulgarien

 

Es gibt keinen Schritt zurück | wPolityce.pl - Polen

 

Und Rumänien kommt davon | Krónika - Rumänien

 

Debatte: Maradona: Tod einer Legende

Der Fußballer Diego Maradona ist am Mittwoch im Alter von 60 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Der aus einem Armenviertel von Buenos Aires stammende Spieler galt als einer der besten aller Zeiten und verhalf auf dem Höhepunkt seiner Karriere 1986 und 1987 sowohl Argentinien, als auch dem SSC Neapel zu Titelehren.

 

Total besoffen auf der Ehrentribüne | De Volkskrant - Niederlande

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum