Startseite » Presseschau euro|topics


euro|topics

Die Presseschau euro|topics ist ein Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb. Sie wird erstellt von n-ost Netzwerk für Osteuropa-Berichterstattung.

Die veröffentlichten Artikel stellen keine Meinungsäußerung des Europe Direct Informationszentrums Potsdam dar. Es ist uns aber wichtig, auf unseren Seiten nicht nur das "offizielle Europa" zu präsentieren, sondern widerzuspiegeln, welche Themen in der öffentlichen Meinung in ganz Europa diskutiert werden.

Presseschau

Debatte: Was will Macron in Beirut?

Frankreichs Präsident Macron hat nach der verheerenden Explosion in Beirut als erstes ausländisches Staatsoberhaupt den Libanon besucht. Vor gegen die Regierung protestierenden Bürgern machte er sich für ein internationales Hilfsprogramm zum Wiederaufbau des schwer gebeutelten Landes stark und betonte, dass die Hilfe die Menschen direkt erreichen soll. Kommentatoren diskutieren, ob dies die richtige Geste zur richtigen Zeit war.

 

Der Mann hat verstanden | L'Orient-Le Jour - Libanon

 

Starkes Signal aus Europa | Der Spiegel - Deutschland

 

In erster Linie strategisch motiviert | La Repubblica - Italien

 

PR und Interventionismus? Nein, danke | De Morgen - Belgien

 

Debatte: Steht der Libanon am Abgrund?

Nach der Explosion in Beirut protestieren viele Menschen gegen die politischen Eliten des Landes. Dabei wurden bei Zusammenstößen mit Sicherheitskräften mehrere Menschen verletzt. Im Mittelpunkt der Ursachenforschung nach der Katastrophe steht die Lagerung Tausender Tonnen Ammoniumnitrat im Hafen, dessen Verwaltung als korrupt gilt. Beobachter fürchten eine weitere Destabilisierung des Libanons mit fatalen Folgen.

 

Apokalyptischen Konflikt verhindern | Rzeczpospolita - Polen

 

Neue Flüchtlingswelle nicht ausgeschlossen | Právo - Tschechien

 

Pulverfässer lagern auch in unseren Städten | Wedomosti - Russland

 

Debatte: Wahl in Belarus: Muss Lukaschenko gehen?

In Belarus steht am Sonntag die Präsidentenwahl an - und der übliche Wahlsieg des seit 26 Jahren herrschenden Alexander Lukaschenko ist so unsicher wie noch nie. Die Opposition hat sich um die Kandidatin Swetlana Tichanowskaja geschart, die erst kurzfristig an Stelle ihres inhaftierten Mannes ins Rennen ging. Doch nicht alle Kommentatoren sind überzeugt, dass sie den Sieg schaffen kann.

 

Bitte nicht zu früh freuen! | Radio Racyja - Belarus

 

Die Trümpfe der Herausforderer | Gordonua.com - Ukraine

 

Dieses Mal ist alles anders | Kommersant - Russland

 

Debatte: Athen und Kairo vereinbaren Wirtschaftszone

Am Donnerstag haben sich Griechenland und Ägypten auf eine gemeinsame Wirtschaftszone im erdgasreichen östlichen Mittelmeer geeinigt. Damit sei das Abkommen zwischen der Türkei und Libyen, das teilweise dasselbe Gebiet betrifft und durch das Athen und Kairo ihre Interessen verletzt sahen, "in der Mülltonne gelandet", sagte der griechische Außenminister Dendias. Kann das Papier die Lage tatsächlich beruhigen?

 

Endlich wieder Ordnung in der Region | To Vima - Griechenland

 

Ein Gebiet, zwei Abkommen | TVXS - Griechenland

 

Debatte: Ist Corona der Sargnagel für die Kinos?

In vielen Ländern haben die Kinos nach dem Lockdown wieder geöffnet. Doch insbesondere für kleine Betreiber lohnt sich der Betrieb kaum, da die Abstandsregeln weniger Ticketverkäufe zulassen. Weitere Zuschauer bleiben aus Angst vor Ansteckung weg, oder weil sie sich an die Bequemlichkeit der Streamingdienste gewöhnt haben. Die Branche hat ihre Lage zum Teil selbst verschuldet, finden Kommentatoren.

 

Ein Auslaufmodell | Wiener Zeitung - Österreich

 

Gute Filme füllen die Säle auch | Tages-Anzeiger - Schweiz

 

Das Klagen der Bequemen | Libération - Frankreich

 

Weitere Informationen, Medienindex und Archiv unter www.eurotopics.net/de.

Impressionen



Aufgrund der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU weisen wir auf Folgendes hin: Datenschutz

Ihr EDIC Brandenburg an der Havel. 

 

eu2017.ee

 



Impressum